Use Case: fachspedition karldischinger

Freiburger Speditionsunternehmen lagert Telekommunikation vollständig aus

  • Dynamische Anbindung neuer Logistik-Drehkreuze mit wenigen Klicks
  • Konzentration aufs Kerngeschäft
  • Standortübergreifend stets optimale Erreichbarkeit

Herausforderung

Infrastruktur so dynamisch wie die Logistik?

In der Logistik-Branche entscheiden oft hundertstel Cent je gefahrenem Kilometer darüber, ob das Unternehmen gerade Geld verdient oder verliert. Durch den hohen Kostendruck sind Speditionen – mehr als Unternehmen vieler anderer Branchen – darauf angewiesen, dass alles reibungslos läuft, und das Ganze im 24-Stunden-Betrieb.

Nahezu alles wird nur noch elektronisch verwaltet, um die großen Datenmengen in international tätigen Speditionen überhaupt noch verarbeiten zu können. Ohne funktionierende IT-Systeme sind Logistik-Unternehmen somit kaum noch handlungsfähig, eine Downtime ist stets gleichbedeutend mit empfindlichen finanziellen Verlusten. Entsprechend hoch ist der Druck auf die IT.

Diese ist jedoch mit den vorhandenen Infrastrukturen oft gar nicht in der Lage, mit der Dynamik der Branche und den damit einhergehenden Veränderungen im Unternehmen Schritt zu halten. Die Folge sind oft kurzfristige Reaktionen zur notfallmäßigen Schadensbegrenzung und ein Sammelsurium an unterschiedlichen, nicht aufeinander abgestimmten Lösungen.

Im Fall der fachspedition karldischinger kam die Lage des Hauptstandortes in einer eher ländlichen Region hinzu, die es vielen Carriern erschwert zu agieren. Hierdurch sah sich das Unternehmen zusätzlich in seinem Handlungsspielraum zur Optimierung seiner Infrastruktur massiv eingeschränkt.

RA Emil Epp
Kundenstimmen-Slider 1

Unternehmen sind darauf angewiesen, dass ihre IT läuft. Ausfälle kosten viel Geld und können die gesamte Existenz bedrohen. Doch kaum ein mittelständisches Unternehmen hat die notwendigen Ressourcen, um Sicherheit.

RA Emil Epp
Kundenstimmen-Slider 2

Unternehmen sind darauf angewiesen, dass ihre IT läuft. Ausfälle kosten viel Geld und können die gesamte Existenz bedrohen. Doch kaum ein mittelständisches Unternehmen hat die notwendigen Ressourcen, um Sicherheit.

previous arrow
next arrow
Slider

Sie haben ein ähnliches Projekt wie Geschäftsführer Karl-Christian Dischinger? Nehmen Sie Kontakt mit dem Projektleiter auf!

Das Unternehmen

Die Fachspedition karldischinger gmbh wurde 1975 gegründet und ist bis heute ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen. Als Teil der kd-gruppe mit 700 Mitarbeitern an 25 Standorten bietet es Transport-, Lager- und Umschlagsleistungen. Ergänzt wird das Portfolio des international tätigen Logistikdienstleisters durch individuelle Value Added Services wie Kommissionierung, Montagen, Qualitätsprüfung und Verpackungstätigkeiten an den zwei Standorten Ehrenkirchen bei Freiburg und Rheinmünster bei Baden-Baden.

Lösung

Fokussierung durch Optimierung der IT-Architektur

Um sich wieder ausschließlich auf sein Kerngeschäft konzentrieren zu können, hat das Freiburger Logistikunternehmen diverse Telekommunikationsleistungen schrittweise an reputatio ausgelagert. Angefangen von der einfachen Tarifoptimierung und Konsolidierung der ISDN-Anschlüsse und Datenleitung, über die Standortvernetzung und Realisierung des vom ihm gewünschten Managed Service Konzepts für seine Weitstreckenverkehrsanbindung, bis hin zur Auslagerung und Betreuung der Kundenserver über das reputatio Virtual Data Center.

Heute verantwortet reputatio bei der Fachspedition somit nicht mehr nur einzelne Produkte, sondern die komplette Architektur der IT-Infrastruktur. Das Kernstück bildet die individuell geschaffene MPLS-Lösung als Trägerkonstrukt zur Standortvernetzung, mit Anbindung an das Rechenzentrum der reputatio in Karlsruhe. Hier werden auch die Internetleitung sowie das Firewall Sicherheitssystem realisiert. Weitere Lösungen sind die Telefonie sowie die virtuellen Server (VDC) und Computing Storage Abteile.

Das Zusammenspiel dieser Lösungen ermöglicht der fachspedition karldischinger, flexibel zu skalieren. Der Kundenausbau, sowie die optimale Verzahnung seiner IT-Landschaft geben ihm somit wieder die Möglichkeit sich ausschließlich auf wertschöpfende Tätigkeiten seines Kerngeschäftes zu fokussieren.

Die Zusammenarbeit zwischen karldischinger und der reputatio sind das beste Beispiel für gelungene Produktentwicklung am Kunden. Gemeinsam haben wir neue Produkte speziell für das Speditionsunternehmen gestaltet. Diese kommen die zwischenzeitlich auch anderen Kunden zugute.  Unser Know-How insbesondere in Bereich der Mehrstandortstrategie wurde dadurch weiter geschärft. Auch in Zukunft wird die vertrauensvolle Zusammenarbeit weiterhin kontinuierlich ausgebaut. Insbesondere, wenn wie aktuell die Umsetzung neuer Logistik-Drehkreuze innerhalb kürzester Zeit bevorsteht

Weiterführende Links

Link 1

Link 2

Link 3

Eingesetzte Lösungen von reputatio

Scroll to Top